Trade Republic: So holst du dir 4% Zinsen beim gratis Girokonto

Trade Republic, ein Berliner Neobroker, hat sich seit seinem Start 2019 schnell zu einer beliebten Wahl für europäische Kunden entwickelt.

Mit etwa vier Millionen Nutzern bietet das Unternehmen nun ein kostenloses Girokonto an. Das Highlight dieses Kontos sind die 4% Zinsen auf das Guthaben.

Auf die kostenlose VISA-Karte muss man momentan noch relativ lang warten. Dann kann sie aber auch für Reisende wie mich spannend werden.

In diesem Artikel erkläre ich die Vor- und Nachteile von Trade Republic.

Kostenlose Kontoführung

Das Girokonto von Trade Republic kommt ohne monatliche Gebühren aus. Es lässt sich einfach über eine App auf dem Smartphone oder Laptop verwalten. Beim Zugang über einen PC-Browser ist der Funktionsumfang allerdings beschränkt.

Ein besonderes Merkmal ist die kostenlose VISA-Debitkarte. Sie ermöglicht es, sowohl online als auch offline Zahlungen zu tätigen.

Außerdem profitieren Kunden von einem Cashback-System. Dieses System investiert Rückvergütungen direkt in einen Sparplan​​.

Trade Republic Visa-Debitkarte

Die Trade Republic Visa-Debitkarte ist in der virtuellen Variante kostenlos. Eine haptische Plastikkarte kostet einmalig 5 Euro, die verspiegelte Mirror-Karte einmalig 50 Euro.

Trade Republic VISA Wartezeit
Screenshot: Wartezeit VISA-Karte

Mit den beiden haptischen Karten kann man nicht nur weltweit kostenlos bezahlen, sondern auch gebührenfrei im Ausland Bargeld abheben, sofern der Betrag 100 Euro übersteigt.

Für Abhebungen unter 100 Euro fällt eine Gebühr von 1 Euro an​​​​.

Attraktive Verzinsung von 4%

Kunden von Trade Republic erhalten 4% Zinsen auf ihr Guthaben bis zu einem Betrag von 50.000 Euro. Diese Zinsen werden tagesaktuell berechnet und monatlich ausgezahlt.

Dieses Angebot ist nicht nur zeitlich unbegrenzt, sondern auch besonders attraktiv, da es einen Zinseszinseffekt ermöglicht​​.

Trade Republic Zinsen
Screenshot: Zinsberechnung in der App

Sicherheit und Regulierung

Die Konten werden bei renommierten Partnerbanken wie der Deutschen Bank, Citibank und Solarisbank geführt.

Alle diese Banken stehen unter der Aufsicht der deutschen Finanzaufsichtsbehörde BaFin. Zudem genießen die Einlagen eine Absicherung bis zu 100.000 Euro pro Kunde​​.

Weitere finanzielle Möglichkeiten

Neben dem Girokonto bietet Trade Republic ein kostenloses Trading-Depot an. Hierbei fallen keine Gebühren für den Kauf und Verkauf von Aktien an, lediglich eine Fremdkostenpauschale von einem Euro pro Trade. Auch die Einrichtung von ETF- und Aktiensparplänen ist gebührenfrei.

Ein weiteres Feature ist die Möglichkeit, in Bruchteile von Aktien zu investieren. Dies ermöglicht eine breite Diversifikation des Portfolios​​​​.

Schreibe einen Kommentar