Payback Punkte auszahlen: So geht die Überweisung aufs Konto

Payback Punkte sind bares Geld wert: Sie können nämlich nicht nur in Sachprämien umgewandelt oder zum Bezahlen genutzt werden sondern auch ausgezahlt werden. Ganz einfach per Überweisung aufs eigene Bankkonto. Wie das genau funktioniert, erkläre ich dir in diesem Artikel.

Payback-Punkte richtig nutzen

Wer schon lange Payback-Punkte sammelt, will für seine Punkte auch einen guten Gegenwert bekommen. Grundsätzlich kann man sagen, dass 1000 Payback-Punkte ungefähr 10 Euro wert sind.

Die Betreiber des Programms möchten natürlich, dass das Geld im System bleibt, also z.B. in einem teilnehmenden Supermarkt ausgegeben wird.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Deswegen gibt es die Möglichkeit, die Punkte direkt an der Kasse zum Bezahlen zu nutzen. Oft werden für die Punkte auch Sachprämien wie Bratpfannen oder Toaster beworben, die in großen Mengen günstig eingekauft werden.

Nicht so beliebt ist bei den Betreibern scheinbar die Möglichkeit, Payback-Punkte in Euro auszahlen zu lassen. Deswegen ist diese Funktion auf der Website auch etwas versteckt.

Payback-Punkte aufs Konto auszahlen

Über diesen Link kommst du nach Eingabe deiner Login-Daten aber direkt zu einem Formular, wo du zuerst die Anzahl der Punkte und anschließend deine IBAN eingeben kannst. Danach wird der Gegenwert auf dein Girokonto überweisen.

Screenshot Payback.de

Laut Payback-Homepage ist die Auszahlung bereits ab 200 Punkten möglich. Sie funktioniert nur mit normaler SEPA-Überweisung auf ein privates Girokonto. Also nicht auf Geschäftskonten, Depotkonten oder Finanzdienstleister wie PayPal.

Übrigens: Eine Bar-Auszahlung von Payback-Punkten an einer Kasse ist nicht möglich.

Wie bekommt man viele Payback-Punkte?

Es gibt unzählige Strategien, wie man schnell an viele Payback-Punkte kommt. Die wichtigste Regel lautet: Kein Einkauf ohne Coupons.

Mit diesen Strichcodes bekommst du bei jedem Einkauf nämlich schnell das 10-, 15- oder sogar 20-fache an Punkten gutgeschrieben.

Außerdem bekommt man oft bei Zeitungsabos oder Kreditkarten wie der American Express Payback-Karte viele Punkte als Willkommens-Geschenk gratis.

American Express Payback-Karte

AMEX Payback Karte

Vorteile:

✈️ 3000 Punkte zur Begrüßung
🎉 Kreditkarte dauerhaft kostenlos
💰 Punkte beim Bezahlen sammeln
⭐️ Unbegrenzte Punkte-Gültigkeit

Anzeige*

Payback-Punkte auszahlen – ist das Sinnvoll?

Ob das Auszahlen der Punkte aufs Konto, das Nutzen für Einkäufe oder das Eintauschen in Sachprämien schlau ist, hängt immer von deinem individuellen Sammel-Ziel ab.

Grundsätzlich macht es aber Sinn, sich ein konkretes Ziel zu setzen und darauf zu sparen. Ich sammle Payback-Punkte ausschließlich um sie anschließend in Lufthansa-Meilen umzuwandeln. Oft gibt es darauf sogar noch einen fetten Bonus.

Von den Meilen kann ich mir dann schnell einen Flug in der Business Class gönnen. Wie das funktioniert, habe ich in einer ausführlichen Anleitung erklärt. Übrigens lassen sich auch die Punkte der American Express-Kreditkarten in Payback-Punkte umwandeln.

Payback Punkte umrechnen

Bei der Umrechnung fragt man sich oft, wie viel Euro die Payback-Punkte überhaupt wert sind, die man bereits gesammelt hat. Mit diesem Rechner kannst du einige beliebige Summe von Payback-Punkten direkt in Euro oder andersrum umrechnen.

Als kleines Beispiel habe ich die untenstehende Tabelle erstellt.

Payback PunkteWert in Euro
1 Payback Punkt1 Cent
10 Payback Punkte10 Cent
100 Payback Punkte1 Euro
500 Payback Punkte5 Euro
1000 Payback Punkte10 Euro
2000 Payback Punkte20 Euro
5000 Payback Punkte50 Euro
10000 Payback Punkte100 Euro
15000 Payback Punkte150 Euro
20000 Payback Punkte200 Euro
50000 Payback Punkte500 Euro
80000 Payback Punkte800 Euro
100000 Payback Punkte1000 Euro

Newsletter

Abonniere den kostenlosen Newsletter und erfahre zuerst von neuen Deals zum Sammeln und Sparen...

✈️ Tricks zum Meilen sammeln
🥂 Status-Hacks für Hotels
💙 Payback-Punkte vermehren
💰 Preisfehler & Deals
🚖 Mietwagen Tricks

1 Gedanke zu „Payback Punkte auszahlen: So geht die Überweisung aufs Konto“

Schreibe einen Kommentar